Extrusionspumpen [EXTRU]

Effizient. Pulsationsarm. Schonend.

Robust und flexibel

Die robuste Ausführung und verschleißfeste Werkstoffe machen die EXTRU unverzichtbar für die Extrusion. Durch verschiedene Sonderausführungen kann sie auch zur Förderung von Kautschuk und Weich-PVC eingesetzt werden.

Die WITTE Schnellfarbwechselausführung bietet sich insbesondere für Masterbatch-Anwendungen mit häufig wechselnden Farben an.

Schmelzepumpe für die Extrusion

Die Extrusionszahnradpumpe wird hauptsächlich in Verbindung mit Extrudern oder Knetern eingesetzt. Sie verringert die naturgemäß vorhandene Pulsation und ungleichmäßige Förderung, besonders von Einschneckenextrudern. Die Extrusionspumpe wird auch als Schmelzepumpe eingesetzt. Sie übernimmt den Aufbau des benötigten Förderdrucks für das nachgeschaltete Werkzeug.

Effizienter Druckaufbau

In der Zahnradpumpe kann der Druckaufbau wesentlich effizienter erfolgen als im Extruder selbst. Der Extruder wird durch den Einsatz einer Extrusionspumpe entlastet. Weiter wird deutlich weniger Energie bzw. Wärme in das Polymer eingetragen. Die Schmelzepumpe trägt so zum möglichst produktschonenden Fördern bei. Für die Herstellung von präzisen Folien oder von Mikrogranulat ist die EXTRU unerlässlich.
 

Unverbindliche Anfrage für eine Schmelzepumpe

Um Ihnen ein exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu erstellen füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Einer unserer Vertriebsingenieure wird Ihre Anfrage prüfen und sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre persönliche Lösung zu besprechen.

Angebot anfordern

Designbeispiele Schmelzepumpe [EXTRU]

 

Vorteile auf einen Blick

  • Elektrische Beheizung
  • Gekühlte Gewindewellendichtung
  • Gehäusedesign
  • Beidseitig ausgeführte Antriebswelle
  • Optionale Pfeilverzahnung

  • Elektrische Beheizung

    Das Gehäuse kann elektrisch beheizt werden. Optional ist auch eine separate Deckelbeheizung möglich.

  • Gekühlte Gewindewellendichtung

    Zur Erhöhung der Viskosität kann die Gewindewellendichtung mit einem Kühlkörper ausgestattet werden. Für besonders empfindliche Medien steht eine "Bleeding Bearing" Variante zur Verfügung. Hierbei wird der Lagerschmierstrom nach außen abgeleitet damit beanspruchtes Material nicht zurück in den Hauptstrom gelangt.

  • Gehäusedesign

    Das Gehäuse kann in unterschiedlichsten Varianten ausgeführt werden. Standardmäßig steht ein rundes und ein eckiges Design zur Verfügung. Aber auch kundenspezifische Designs sind möglich. Optional ist auch eine Version für schnelle Farbwechsel erhältlich.

  • Beidseitig ausgeführte Antriebswelle

    Um zu verhindern, dass bei hohem Druck auf der Saugseite (Förderdruck des Extruders) der Pumpe die Antriebswelle der Pumpe aus dem Gehäuse getrieben/geschoben wird, muss die Antriebswelle entlastet werden. Sie wird beidseitig aus dem Gehäuse herausgeführt und abgedichtet, so dass auf beiden Seiten der Antriebswelle atmosphärischer Druck vorherrscht. Die Welle läuft entlastet.

  • Optionale Pfeilverzahnung

    Für besonders empfindliche Medien bieten wir eine Sonderverzahnung für die EXTRU Schmelzepumpen an. Die Pfeilverzahnung reduziert die natürliche Pulsation des Extruders und garantiert einen konstanten Schmelzefluss.


Technische Ausführungen

Gehäuse
Warmfester Kohlenstoffstahl, z.B. 1.6582 · Rostfreier Edelstahl 1.4313 · optional mit Beschichtung
Zahnräder
Werkzeugstahl · Nitrierstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung (für sehr pulsationsarme Förderung)
Wellendichtungen
Gewindewellendichtung · Stopfbuchse
Beheizung
Elektrisch mittels Heizpatronen · Deckelbeheizung optional
Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Alu-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung

Betriebsparameter

Viskosität
Bis 40.000.000 mPas
Temperatur
Bis 400°C
Saugdruck
Vakuum bis max. 120 bar(a)
Förderdruck/ Differenzdruck
Bis 250 bar Sonderausführungen auch für höhere Differenzdrücke
Pumpengrößen
Von 4,7-22-22 (4,7 cm3/U – 10 kg/h) bis 12.000-280-280 (12.000 ccm/U). Zwischengrößen mit schmaleren Zahnrädern für höhere Differenzdrücke sind möglich, z.B. 690-140-90.

Anwendungsbeispiele für WITTE Schmelzepumpen der EXTRU Baureihe

Kunststoffe
PS · PET · PVC · PC · PMMA · HDPE · LDPE · LLDPE · PP · PEEK · POLYSULFONE · LAKRITZE · KAUGUMMI

 

Dichtungsvarianten für Schmelzepumpen


Referenzen Schmelzepumpen

Schmelzepumpe von eckiges Design mit Sonderflansch
Schmelzepumpe Extrusionspumpe rundes Design
Schmelzepumpe im runden Design auf einem Grundrahmen