Geradverzahnung

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist eine Geradverzahnung? 
  • Wo wird eine Geradverzahnung eingesetzt? 
  • Welche Vor- und Nachteile gibt es? 
 

Was ist eine Geradverzahnung?

Die Geradverzahnung ist die Standardverzahnung bei Zahnradpumpen von WITTE und kann für niedrige bis mittlere Viskositäten eingesetzt werden. 

Von einer Geradverzahnung sprechen wir, wenn die Zahnflanken parallel zur Rotationsachse angeordnet sind. Die Zahnflanken der Geradverzahnung greifen über die komplette Länge gleichzeitig. Die Geradverzahnung ist die Standardverzahnung bei niedrig- bis mittelviskosen Chemieanwendungen. Dadurch, dass der Eingriff über die gesamte Zahnbreite erfolgt, hat diese Verzahnungsart den größten Wirkungsgrad, aber auch die größte Pulsation. Die Pulsation ist allerdings bei niedrigen Viskositäten nahezu vernachlässigbar. Die Drehmomentübertragung vom Antrieb auf das Zahnrad erfolgt in der Regel über eine Passfederverbindung. Bei Polymerpumpen kommen auch andere Möglichkeiten wie Vielkeilverzahnungen zum Einsatz. 


 

Wo wird eine Geradverzahnung eingesetzt?

Bei WITTE kommt die Geradverzahnung bei den POLY-Hochdruckpumpen und bei der CHEM-Baureihe zum Einsatz. 

Betriebsparameter

Viskositäten
Niedrige, mittlere und als Sondervariante auch hohe Viskositäten
Differenzdruck:
120 bar, als Sonderversion auch bis 250 bar
Volumetrische Effizienz:
Hoch
Pulsation:
Vorhanden
 

Pro & Contra

Pro Geradverzahnung:

Die Geradverzahnung zeichnet sich durch nicht vorhandenen Axialschub aus und verfügt über den besten volumetrischen Wirkungsgrad.

  • Kein Axialschub
  • Guter volumetrischer Wirkungsgrad

Contra Geradverzahnung:

Bei höheren Viskositäten nehmen die Spreizkräfte beim Ausquetschen des Fördermediums zu. Durch eine geeignete Zahnrad- und Gleitlagerkonstruktion kann dem entgegengewirkt werden, so dass Wellenbrüche als Folge vermieden werden. Weiterhin sind die Pulsationen bei höheren Viskositäten stark ansteigend. Ein weiterer Nachteil kann durch eine erhöhte Geräuschentwicklung entstehen, die bei hohen Drehzahlen auftreten kann. Grund dafür ist die abrupt einsetzende und abreißende Kraftübertragung auf der gesamten Zahnflankenlänge.

Einsatz der Geradverzahnung bei WITTE