Gummi & Kautschuk

Anwendungsbereiche für WITTE Zahnradpumpen. Produkte & Lösungen.

Zahnradpumpen für die Gummi- und Kautschukverarbeitung

Elastomere und Kautschuk sind in ihrem Ursprungszustand sehr sensibel, was den zusätzlichen Eintrag von Temperaturen angeht. Um das Material nicht zu schädigen und die Qualität des Endproduktes nicht zu gefährden setzen unsere Kunden BOOSTER Pumpen ein. Die Baureihe ist hydraulisch temperierbar, kann hohe Drücke aufbauen und kann optional auch mit temperierbaren Wellen ausgestattet werden.

Insbesondere bei der Verarbeitung von Natur- und Synthesekautschuk ist es wichtig, das Material sehr schonend zu fördern.

Klassische Prozesse in der Kautschukverarbeitung:

  • Reifenherstellung

  • Matten oder Profilherstellung

  • Herstellen von Dichtungen

 

     

Typische Anwendungen

Anwendungsbeispiele
EPDM • CR • NBR • SBR • NR • FPM • BR

Gummi ist in seiner ursprünglichen Form ein anspruchsvolles und sensibles Medium, das besondere Eigenschaften besitzt, die in den Verarbeitungsprozessen berücksichtigt werden müssen. Unsere langjährige Zusammenarbeit mit den großen Kautschukherstellern garantiert Pumpen höchster Qualität und Güte, die exakt auf die Prozessstufen abgestimmt sind. Temperaturschwankungen durch mechanische Reibung werden durch temperierte Wellen verhindert.

Besonderheiten BOOSTER Hochdruckpumpen für Kautschuk

  • Temperaturüberwachung des Gehäuses
  • Temperierbare Wellen
  • Gewindewellendichtung beidseitig
  • Temperaturüberwachung der Gehäusedeckel
  • Schräg- oder Pfeilverzahntewellen
  • Gewindewellendichtung beidseitig

  • Temperaturüberwachung des Gehäuses

  • Temperierbare Wellen

    Schräg- oder pfeilverzahnte Wellen sind möglich.

  • Gewindewellendichtung beidseitig

  • Temperaturüberwachung der Gehäusedeckel

  • Schräg- oder Pfeilverzahntewellen

  • Gewindewellendichtung beidseitig

Im Herstellungsprozess von Kautschuk werden Zahnradpumpen wegen ihrer Zuverlässigkeit und Effizienz häufig eingesetzt. Die Pumpe wird dabei nicht selten mit einem Kautschukextruder kombiniert. Der Vorteil dieser Kombination entsteht dadurch das die Zahnradpumpe, den Prozess deutlich verbessert. Durch den Extruder verursachte Schwankungen und Unregelmäßigkeiten können durch den Einsatz einer Kautschuk-Schmelzepumpe verhindert werden.

Die Prozessstufe wird in zwei Segmente unterteilt. Den Extruder, der den Einzug, die Plastifizierung und die Homogenisierung übernimmt und die Pumpe, die einen konstanten Förderstrom erzeugt, Druckschwankungen eliminiert und so eine gleichbleibend qualitativ hochwertige Extrusion ermöglicht.

Durch den Einsatz einer Pumpe kann der benötigte Druck für das angeschlossene Werkzeug unabhängig vom Extruder erzeugt werden.

Benötigen Sie noch weitere Informationen?

Datenschutzerklärung

Senden Sie uns mittels unseres Kontaktformulars Anfragen, werden ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1f) DSGVO verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.