Unser Angebot für Studenten

Bachelorthesis | Masterthesis | Praktika

Wir sind WITTE

Die WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit 70 Mitarbeitern am Standort in Tornesch,  30 km nordwestlich von Hamburg. Wir haben uns auf die Herstellung von Hochpräzisions-Zahnradpumpen spezialisiert. Als Marktführer für Sonderpumpen sind wir international tätig und können neben dieser Spezialisierung auch auf ein breites Spektrum an Standardpumpen zurückgreifen. Das Portfolio reicht von kleinen, handgroßen Dosierpumpen für chemische Lösungen bis zu mannshohen Polymerpumpen mit Fördervolumen von 24 Litern pro Wellenumdrehung für die Kunststoffindustrie.

WITTE ist ein innovatives Unternehmen und bietet dadurch regelmäßig spannende analytische und experimentelle Bachelor- und Masterthesen an.

Themengebiete

  • Analyse und Optimierung von Strömungsvorgängen in Zahnradpumpen
  • Gleitlagertechnologie
  • Optimierung der Konstruktion von Zahnradpumpen
  • Digitalisierung/Predictive Maintenance
  • Auswertung von Versuchsstanddaten
  • Innovative Antriebskonzepte für Zahnradpumpen
  • Dichtungstechnik

Das bieten wir

  • Modern eingerichtete Arbeitsplätze
  • Kaffee for free
  • Ein hohes Maß an Eigenverantwortung
  • Gute Erreichbarkeit mit ÖPNV und per Auto
  • Angemessene Vergütung

Interesse

Interesse an einem der Themengebiete? Dann kontaktiere uns zur Abstimmung einer aktuelle Aufgabenstellung über das unten stehenden Kontaktformular. Alle Arbeiten können auch gerne in Zusammenhang mit einem Praktikum durchgeführt werden.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Ausschreibung Masterthesis:

Thermische Simulation von Zahnradpumpen

Unsere Zahnradpumpen fördern Produkte wie bspw. Polymerschmelzen, deren Verarbeitungstemperaturen und -drücke Werte von bis zu 350 °C und 320 bar erreichen. Durch die Pumpen wirken weitere thermische und mechanische Belastungen auf das Produkt. Um Produktschäden oder -zerstörung zu verhindern, werden die Pumpe und deren Betriebsspektrum individuell auf Prozess- und Produkteigenschaften abgestimmt.

Um gerade die thermische Überlastung vom Produkt zu vermeiden, ist eine genaue Kenntnis über die thermischen Wechselwirkungen besonders wichtig. Bspw. beeinflussen pumpeninterne Reibungsverluste, eine optionale Beheizung und Umgebungsbedingungen den Wärmehaushalt der Pumpe und machen die thermische Auslegung zu einer Herausforderung.

Im Rahmen einer Masterarbeit ist es die Aufgabe die thermischen Wechselwirkungen zu analysieren, zu beschreiben und bezüglich ihres Einflusses auf Förderprozess und Produkt zu bewerten. Grundlage hierfür bilden eine Einarbeitung in die Thematik und eine themenbezogene Literaturrecherche. Mittels FEM-Simulation soll ein thermisches Modell der Pumpe erstellt werden, um insbesondere die Wechselwirkungen im System qualitativ wie quantitativ zu beschreiben. Hierfür sind entsprechende Berechnungsansätze und Randbedingungen auszuwählen. Abschließend soll im Abgleich mit vorhandenen Mess-/ Versuchsdaten eine erste Validierung des Modells erfolgen.

Für die Bearbeitung der Aufgabe solltest du motiviert, sorgfältig und zielorientiert arbeiten und die Fähigkeit mitbringen, Dich selbstständig in die komplexe Thematik einzuarbeiten. Von großem Vorteil ist es, wenn Du bereits Basiswissen im Umgang mit SolidWorks (Simulation Professional) mitbringst, technische Kenntnisse über Zahnradpumpen sowie Interesse an Thermodynamik hast. Den erfahrenen Umgang mit gängiger Office Software setzen wir als selbstverständlich voraus.

Wir unterstützen dich fachlich und kollegial bei deiner Einarbeitung in die Thematik und der Bearbeitung Deiner Aufgaben - gerne auch im Rahmen eines Praktikums.

 

Stand: Juli 2021

Modernes Firmengebäude mit Verwaltungstrakt und Montagewerkstatt das in 2014 neu bezogen wurden.

Helle und moderne Räumlichkeiten.

Mehrere Kommunikationsinsel zum Energietanken und zum Austausch.

Moderner Prüfstand für eine breite Range an Medien, Anwendungen und Pumpen.

Benötigen Sie noch weitere Informationen?

Datenschutzerklärung

Senden Sie uns mittels unseres Kontaktformulars Anfragen, werden ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1f) DSGVO verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.