Aktuelle Informationen zum Status bei WITTE

Wir sagen Danke!

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unserem langjährigen Kunden Wanhua bedanken. Wanhua hat uns mit einer großzügigen Spende bedacht. Uns hat eine Lieferung mit Schutzmasken erreicht, die wir an unsere Mitarbeiter weitergegeben haben. Insbesondere die Mitarbeiter in der Warenannahme benötigen diese Masken, da dort, trotz der Corona Krise, eine hohe Frequenz von Lieferanten und Spediteuren herrscht, die Waren bringen oder Produkte abholen. Wir pflegen mit Wanhua eine langjährige Partnerschaft und freuen uns, dass gerade in Krisenzeiten Loyalität und Partnerschaft nach wie vor eine wichtige Rolle spielen. Auch über eine Distanz von Tausenden von Kilometern. Wir beliefern Wanhua seit vielen Jahren mit unseren Präzisionszahnradpumpen, die unter anderem auch bei der Herstellung von Atemschutzmasken im Melt-Blow-Verfahren zum Einsatz kommen. Wir sagen DANKE!

Interview zum Thema Corona und dessen Bedeutung für Industrieunternehmen

13.05.2020

In diesen außergewöhnlich Zeiten ist auch bei uns vieles nicht mehr so einfach wie es vor Corona war. Und dennoch finden wir langsam zu einem neuen Alltag zurück. In der Vergangenheit hatten wir regelmäßig Besuch von Medienvertretern und standen für Interviews und Gespräche zur Verfügung. Heute läuft ein großer Teil der Kommunikation über digitale Kanäle. Umso mehr freuen wir uns, dass wir es unter verschärften Hygienemaßnahmen einrichten konnten, einem Filmteam für ein kurzes Interview den Zutritt zu unserem Werk zu ermöglichen.  Thema war: „ Was bedeuten die Einschränkungen für Industrieunternehmen im betrieblichen Alltag". Unser Geschäftsführer gibt im Interview für die Nordmetall ab Minute 09:30 im Rahmen der Sendung Standpunkte TV ein paar Einblicke, was sich bei uns so geändert hat. Ausgestrahlt wurde der Beitrag auf dem regionalen Fernsehsender Hamburg 1.

Schmelzepumpen für Polypropylen zur Herstellung von Atemschutzmasken

21.04.2020

Der Bedarf an Atemschutzmasken steigt weiter an und viele Unternehmen haben bereits ihre Produktion auf die dringend benötigten Schutzmasken und Materialien umgestellt. Seit Wochen sind Masken Mangelware und die Preise steigen rapide an. Je nach Art der Maske werden unterschiedliche Materialien verwendet, unter anderem auch Polypropylen (PP). Die Nachfrage nach diesem Polymer wächst seit Wochen, sodass die Anlagenkapazitäten dringend hochgefahren werden müssen. Das Vlies für die benötigten Masken wird beispielsweise im sogenannten Melt-Blow-Verfahren hergestellt. In diesem Prozess werden unter anderem auch Schmelze-Pumpen der WITTE EXTRU-III Baureihe eingesetzt, um die PP-Schmelze vom Extruder zum Düsen-Blaskopf zu fördern. Aber auch die Herstellung des Grundstoffes für das Vlies, das Polypropylen wird mit Hilfe von Schmelze-Pumpen in einem anderen Prozessschritt hergestellt. Wir stehen in engem Austausch mit unseren Kunden, die unter anderem auch diese dringend benötigten Kunststoffe herstellen. Wir haben einige Bestellungen mit höchster Dringlichkeit vorgezogen und unsere Montage umgestellt, um schnellstmöglich die benötigten Pumpen an unseren Kunden liefern zu können. Die Montage und der Versand werden in Kürze abgeschlossen sein, sodass 25 Pumpen Ende des Monats vom Kunden in Betrieb genommen werden können. Die Pumpen werden für die Herstellung von Masken-Zwischenprodukten eingesetzt und dienen der Kapazitätserhöhung. Wir hoffen, dass wir so einen kleinen Teil dazu beitragen können, die steigende Nachfrage an Masken und Material zu decken.

Frohe Ostern!

Liebe Kunden, Lieferanten und Partner von Witte,

die Corona-Krise hat mittlerweile weltweit alle Lebensbereiche erfasst. Es werden umfangreiche Gegenmaßnahmen eingeleitet, die sicherlich bald zur Entspannung der Situation führen werden.
Die bei Witte ergriffenen Maßnahmen haben bereits Wirkung gezeigt. Wir konnten unsere Mitarbeiter gesund halten, die Lieferketten aufrecht halten und unseren Lieferverpflichtungen gegenüber den Kunden nachkommen.   
Wir werden auch weiterhin die strengen Regeln befolgen, damit wir unser Versprechen an Sie einhalten können: Witte ist ein zuverlässiger Partner!

Ich wünsche Ihnen und ihren Familien ein gesegnetes und vor allem gesundes Osterfest.

Ihr

Dr. Sven Wieczorek 

Fristgerechte Auslieferung nach Asien trotz erschwerter Bedingungen

08.04.2020

Witte hat aufgrund der Corona-Krise für das gesamte Unternehmen ein Zwei-Schicht-Betrieb eingeführt, der sich bis dato bestens bewährt hat. Die Abstandsregeln, die verschärften Hygienemaßnahmen sowie die Wechselschicht zeigen Wirkung. Verkauf, Beratung, Montage, Beschaffung und alle anderen Prozesse können nach wie vor aufrechterhalten werden. Die Lieferketten sind stabil und der Nachschub an Bauteilen ist auch weiterhin gesichert. In Einzelfällen müssen wir auf alternative Lieferanten wechseln, um Terminverzögerungen so gering wie möglich zu halten. Für diese Woche steht noch eine Auslieferung an einen asiatischen OEM Kunden an. Wir liefern insgesamt 15 Schmelzepumpen der Baureihe EXTRU III 176-70-70. Wir sind stolz darauf, dass wir auch diesen Auftrag trotz der Einschränkungen, fristgerecht fertig gestellt haben und zum vereinbarten Termin verschicken können. Die Lieferwege nach Asien sind soweit stabil so das der Kunden auch pünktlich mit seiner Ware rechnen kann. In Asien und einigen europäischen Ländern werden die Einschränkungen teilweise wieder gelockert. Wir gehen davon aus, dass wir auch innereuropäisch weiterhin Material und Bauteile fristgerecht beschaffen können. Die Auslieferung via Spedition kann fristgerecht erfolgen. Wir danken unseren Kunden für ihr Vertrauen und ihre Loyalität. Bitte bleiben Sie zu Hause und vor allem gesund.

Fristgerechte Auslieferung trotz erschwerter Bedingungen

31.03.2020

Die aktuelle Situation ist unverändert. Wir arbeiten nach wie vor im Zwei-Schicht-Betrieb, um das Infektionsrisiko für die Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten. Außerdem achten wir penibel drauf, dass die Hygienevorgaben des Gesundheitsamtes eingehalten werden. Die Frühschicht hatte heute Morgen gut zu tun. Mittels eines 16 Tonnen Gabelstaplers haben wir drei große Container mit Pumpen für eine Polymeranlage in Asien beladen. Der Kunde hat mehrere Pumpen für die Prepolymer-Prozessstufe und den späteren Druckaufbau des Polymers geordert. Wir sind stolz, dass wir den Auftrag trotz der schwierigen Lage und der Einschränkungen fristgerecht fertig gestellt haben und diesen auch zum vereinbarten Datum verschicken können.



27.03.2020

Liebe Kunden, Lieferanten und Partner von Witte,

wir alle stehen vor eine der größten Herausforderung der jüngeren Geschichte. Gerade in Krisen wie dieser ist eines wichtig: Verlässlichkeit!
Wir bei Witte wollen auch weiterhin ein verlässlicher Partner für Sie sein. Es werden die maximal möglichen Maßnahmen ergriffen, damit wir das Infektionsrisiko reduzieren, die Produktion aufrecht erhalten und lieferfähig sind.
Lieferketten aufrecht zu erhalten ist zur Zeit nicht einfach. Unsere Spezialisten im Bereich Einkauf und Logistik geben ihr Bestes, um Verzögerungen so gering wie möglich zu halten.

Ich gebe Ihnen mein Wort: wir bei Witte sind auch weiterhin ein verlässlicher Partner!

Ihr

Dr. Sven Wieczorek 


Wir haben geöffnet!

26.03.2020

Sehr geehrte Kunden, Lieferanten und Partner,

uns erreichten in den letzten Tagen immer wieder Anfragen, ob wir geöffnet haben und ob die Montage von Zahnradpumpen wie gewohnt weiterläuft. Diese beiden Fragen können wir zum jetzigen Zeitpunkt eindeutig mit ja beantworten.


Wir haben unseren Betrieb und die Arbeitsabläufe aber natürlich den Vorgaben der Regierung und Behörden angepasst und produzieren seit zwei Wochen im Zwei-Schichtbetrieb. So können wir das Infektionsrisiko gering halten und bleiben im Falle einer Infektion mit der zweiten Schicht voll handlungsfähig. Natürlich beobachten wir die aktuelle Situation aufmerksam und bewerten diese jeden Tag neu.

Die umgesetzten Maßnahmen machen den gewohnten Betrieb für uns alle schwieriger. Wir haben keine gemeinsame Mittagspause mehr, wir sehen unsere Kollegen aufgrund der Wechselschicht für die nächsten Wochen nicht mehr persönlich, auch die privaten Kontakte sind eingeschränkt, ein Teil der Kollegen arbeitet aus dem Homeoffice, Meetings finden nur noch dezentralisiert via Videokonferenz statt.

Auch wenn wir alle zwei Meter auf Distanz bleiben, sind wir doch ein Stück näher zusammen gerückt. Wir sind absolut entschlossen und gewillt auch in dieser schwierigen Zeit unseren Kunden den gewohnten Service zu bieten. So lange es uns möglich ist werden wir alles daran setzen für unsere Kunden erreichbar zu bleiben, die Beratung zu gewährleisten und die  Liefertermine zu halten.